Presseinfo Windpark Stollberg

Presseinfo Windpark Stollberg

Transport der Großkomponenten steht bevor 

USINGEN/GRÄVENWIESBACH/WEINBACH/WEILMÜNSTER. Der Bau der drei Windkraftanlagen für den Windpark Stollberg in Weilmünster und Weinbach schreitet voran: Die drei Betonhybridtürme sind bereits bis in eine Höhe von rund 98 Metern angewachsen. Ab dem 17. Oktober erfolgt für einen Zeitraum von etwa fünf Wochen die Anlieferung der Stahlrohrtürme, der Maschinenhäuser und der Rotorblätter zum Windpark. Die Transportroute verläuft ab der Autobahn 661 Anschlussstelle Oberursel entlang der Bundesstraße 456 in Richtung Usingen. Von dort geht es über die Landesstraße 3270 und der Südumgehung Usingen weiter auf die Bundesstraße 275 in Richtung Wilhelmsdorf bis zu einem Logistikplatz kurz vor Heinzenberg. Vor Heinzenberg müssen die 67 Meter langen Rotorblätter auf spezielle Transportfahrzeuge umgeladen werden, um durch den Ort hindurchfahren zu können. Nach Heinzenberg fahren die Transporte weiter über die Landesstraßen 3063 und 3021 und biegen dort zwischen den Ortschaften Laubuseschbach und Blessenbach in die Einfahrt zum Windpark ab. 

Damit die Transporte die Strecke passieren können, müssen noch vereinzelte Baumaßnahmen entlang der Strecke durchgeführt werden. In der Woche vom 7. bis 11. Oktober werden die Kreisverkehre der Landesstraße 3270/Südumgehung Usingen umgebaut, um diese für die langen Transporte passierbar zu machen. Während der Bauzeit wird an den Kreiseln ein Ampelsystem eingerichtet, um den Verkehr zu lenken. Die Transporte bis Heinzenberg erfolgen nachts, so dass eine Verkehrsbeeinträchtigung durch den Transport im Wesentlichen vermieden werden kann. In den Ortsdurchfahrten von Wilhelmsdorf und in Heinzenberg wird ein temporäres Parkverbot eingerichtet. 

Ab Heinzenberg erfolgt die weitere Anlieferung der Rotorblätter über spezielle Transportfahrzeuge. Die Rotorblätter werden an sogenannten Bladeliftern bzw. Selbstfahrern montiert. Mit diesen mehrachsigen Maschinen können die Rotoren bei Bedarf senkrecht nach oben geschwenkt oder um die eigene Achse gedreht werden, so dass auch enge Kurvenbereiche und Hindernisse umfahren werden können. Diese Transporte müssen aus Sicherheitsgründen tagsüber fahren, da die Ladung jederzeit eingesehen werden muss. Ab dem 26. Oktober bis voraussichtlich 6. November kann es auf Grund der engen und kurvigen Ortsdurchfahrt von Heinzenberg zwischen 9 und 11 Uhr zu Straßensperrungen kommen. Auf der Landesstraße 3063 zwischen Heinzenberg und dem 

Kreisverkehr südlich von Laubuseschbach (Landesstraßen 3063 – 3054 – 3021) wird es in diesem Zeitraum ebenfalls zu temporären Streckensperrungen kommen. Eine Umleitungsstrecke wird eingerichtet und ausgeschildert. 

Die Verkehrsabsicherung erfolgt durch das Speditionsunternehmen CCBäuml und deren Begleitfahrzeuge. Für den Zeitraum der Anlieferung ist eine telefonische Hotline für Rückfragen aus der Bevölkerung unter folgender Telefonnummer eingerichtet: 06642/9112-0

Die Transportroute wurde im Vorfeld mit der Polizei und allen zu beteiligenden Behörden abgestimmt und genehmigt. 

Bladelifters, mit dem die Rotorblätter ab Heinzenberg zum Windpark Stollberg transportiert werden. Foto: EAM

Bladelifters, mit dem die Rotorblätter ab Heinzenberg zum Windpark Stollberg transportiert werden. Foto: EAM

EAM GmbH & Co. KG
30. September 2019